Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Markus Wurth - Altenheimer Edelbrennerei

Markus Wurth - Altenheimer Edelbrennerei

Der Edelbrand-Künstler und Deutschlands erster Edelbrand-Sommelier Markus Wurth aus der Ortenau

Wenn es einen absoluten Top-Schnapsbrenner gibt, dann ist dies Markus Wurth aus Altenheim. Zweifelsfrei spielen seine Edelschnäpse in der obersten Qualitätsliga. Sein meist präierter Schnaps hat nichts mit Masse zu tun, sondern konzentriert sich nur auf das beste Brennerei-Ergebnis und darauf ist sein ganzes Handeln und Denken ausgerichtet.

"Quantität statt Kompromisse"

Seit in 1919 das Brennrecht erworben wurde, wird auf dem geschichtsträchtigen Fachwerkhof in Altenheim leidenschaftlich Schnaps gebrannt. In der zweiten Generation hat Markus Wurth die Schnapsbrennerei übernommen. Ihn faszinierte es schon sehr früh, natürliche Frucht- und Obstaromen in edlen Schnäpsen und in voller Reinheit, einzufangen. Sein erstes und bestes Vorbild war der Edelschnapsbrenner Ernst Wurth, sein Vater.

Mittlerweile kreiert er in seiner Schnapsbrennerei weit über 40 auserwählte Schnäpse, prämiert, sowie Liköre auf höchstem europäischem Niveau. Diesen hohen Qualitätsanspruch seines Schnapses überträgt er auch auf die Auswahl seines Obstes, seiner Kräuter und Pflanzen, bei denen er zu keinem Kompromiss bereit ist. Alle seine Schnäpse sind Herzstücke aus der Natur und er verzichtet auf jede Zugabe von Zucker oder künstlichen Aromabeimischungen. Um mit einem Schluck dem Schnaps-Genießer ein perfektes Aromaerlebnis zu bieten, arbeitet und experimentiert er in seiner Brennerei jeden Tag mit höchsten Ansprüchen aufs Neue.

 

Destillata: Markus Wurth Elitekreis der 13 besten Schnapsbrenner Europas!

Das Brennen von Schnaps ist für Markus Wurth deutlich mehr als ein Beruf: Er ist passionierter Brenner mit Fokus auf die nur allerbeste Schnaps-Qualität. Von seinem Vater, Ernst Wurth, hatte er alles übernommen und gelernt, berichtet er, und schon damals wurde ihm sofort klar, dass Schnaps sein berufliches Leben bedeuten wird. Schon mit 14 Jahren nahm er am Destillateurpraktikum teil und hat Jahre später die Ausbildung zum Schnaps-Brenner angefangen und vollendet. Heute ist der 35-jährige einer der erfolgreichsten Schnapsbrenner in Deutschland und Europa. Er ist Mitglied in der Jury des Badischen Kleinbrennerverbands und sogar Prüfer bei den Schnapswettbewerben der Destillata in Österreich!

Als er die Schnapsbrennerei damals von seinem Vater übernahm, sollte sie weiterhin unter dem Namen "Ernst Wurth - Altenheimer Edelbrennerei" benannt werden. Sein Vater war es, der den Grundstein für den Erfolg seines Sohnes Markus Wurth gelegt habe. Dies ist eine Karriere, die, obgleich sie eigentlich erst begonnen hat, schon jetzt von enormen Prämierungen und Fachberichten begleitet wurde. So schafft er es ohne Mühen immer wieder, unter die besten zehn deutschen Schnaps-Brennereien zu kommen, und die Wände seines idyllischen Fachwerkhauses in der Ortenauer Gemeinde Altenheim sind voll mit Auszeichnungen, Medaillen und Prämierungen. Die unglaublich differenzierte Nase von Markus Wurth, sein sensorisches Talent und seine Passion zu edelsten Schnäpsen beeindruckten die Tester der DLG so derart, dass sie Markus Wurth sogar dazu einluden, als Prüfer bei den nationalen und internationalen Schnapsprämierungen mitzumachen. Dies ist eine Herausforderung und Ehre, die er sehr gerne und mit Stolz angenommen hat, denn dadurch möchte er seine Erfahrung und sein Wissen stetig erweitern.

Sein unglaubliches Wissen über Schnaps, Edelbrände und Likör weiß er jedoch auch anderen weiterzugeben. Bei seinen Schnapsproben in seiner Brennerei bekommen die Interessenten enorme und fundierte Hintergründe über das verwendete Obst, deren Herkunft, Behandlung und Verarbeitung und die sensorisch korrekte Einschätzung eines edlen Schnapses. Und jede Menge über den passionierten Schnaps-Brenner und Menschen Markus Wurth selbst, seine Ansichten und seine Schnaps-Philosophie, die sich hinter seinem Wirken verbirgt. Die Seele der Frucht einzufangen, ist sein erklärtes Ziel, ihren Fruchtcharakter herauszugewinnen und sie in einem ideal abgestimmten Edelschnaps widerzuspiegeln. Frägt man Markus Wurth bezüglich seiner Früchte, dann bringt er gerne den Vergleich: "Bei mir kommen nur die Filetstücke des Obstes in die Maische und damit in den Schnaps!". Eines ist sicher: Dies riecht und schmeckt jeder Schnaps-Kenner bei seinen Edeldestillaten, man hat beim Verkosten die exakt identische Frucht vor Augen, die man in der Nase und am Gaumen spürt, riecht und schmeckt.

Fragt man Markus Wurth nach seinem Lieblingsschnaps, fällt seine Entscheidung sofort auf die schmächtige, fast unscheinbare Gewürzbirne. Eine sehr alte, lokal angebaute Obstsorte aus der Familie pyrus domestica, welche in früheren Zeiten hauptsächlich für die Dörrobst- und Mostproduktion verwendet wurde - bis Markus Wurth seine Passion zur Gewürzbirne entdeckte. Der ideensreiche, eloquente Schnaps-Brenner stellt bevorzugt musikalische Vergleiche zwischen einem Williamsbirnenschnaps und dem Gewürzbirnenschnaps auf: "Während sich der eine als genialen Solisten zu präsentieren weiß, stellt der andere ein ganzes Orchester von Aromen, die an Vanille, Zimt, Honig und Karamelle erinnern. Die einzelnen Duft- und Aromabestandteile dieser empfindlichen und anspruchsvollen Birnensorte sorgen für ein so faszinierendes Geschmackserlebnis am Gaumen und der Nase, dass man sich schon nach dem ersten Schluck zu stehenden Ovationen veranlasst sieht."

Aber nicht nur sein Schnaps von der Gewürzbirne hat ein derartiges Schnapsaroma. Seine Zigarrenbrände aus der Produkt-Linie "Selection", destilliert z.B. von der Zwetschge oder Mirabelle, begeistern die Liebhaber dieser ausgefallenen Schnäpse gewaltig. Sie werden deswegen Zigarrenbrände genannt, weil dieser in unterschiedlichen Holzfässern gelagerte Schnaps eine mehr als übliche Alkoholkonzentration aufweist - meist 48 %vol - und sich hervorragend mit einem schwarzen Kaffee oder einer edlen Zigarre kombinieren lässt. In seinem Heimatort Neuried-Altenheim werden auf über 500 Hektar Tabak angebaut, was seine Gemeinde dadurch zur größten Tabakgemeinde Deutschlands macht. Mit starken und kräftigen Schnäpsen aus Holzfasslagerungen bieten diese Zigarrenbrände die ideale Kombination im Genuß mit einer feinen Zigarre. Markus Wurth: "Wenn sich die Röstaromen aus dem Holzfass mit dem Zigarren-Geschmack verbinden, kann die blaue Stunde kommen."

Markus Wurth ist zurecht sehr stolz auf all seinen Schnaps, dem in Deutschland und auf internationalen Veranstaltungen wie der "Destillata" immer mehr Aufmerksamkeit zukommt. Und die hochprozentigen Botschaften des bekennenden Schnaps-Genießers kommen an: "Vorbei die Zeit, in der Schnaps (er mag den Begriff übrigens weniger) schnell die Kehle hinuntergespült wird, Edelbrand-Genuss ist wieder angesagt."

Zum Sortiment von Markus Wurth: Der Gewürzbirnenschnaps ist ganz einfach unglaublich. Aber auch die anderen Schnäpse überzeugen mit ihrer Reinheit und außergewöhnlich hohen Qualität. Sein Bierbrand, der Schwarzwälder Himbeergeist, Zwetschgenschnaps, Aprikosenschnaps, Williamsbirnenschnaps oder der Topinamburschnaps - um nur einige wenige seiner prämierten, edlen Schnäpse von Markus Wurth aufzuzählen.

 

 

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Google