Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Helde - Ökologische Brennerei - Kaiserstuhl
Jeder Schnaps der Brennerei Helde stammt aus ökologisch angebautem Obst vom Kaiserstuhl. Dies garantiert die bestmögliche Qualität und feinen, edlen Schnaps aus der Natur!

Helde - Ökologische Brennerei - Kaiserstuhl

 

    Bio-Schnaps von Norbert Helde (Kaiserstuhl/ Baden)

 

 

 

 

 

 

Bioland zertifiziert

 

  

traditionsreich - ökologisch - qualitätsbewusst

Diese drei Merkmale stehen für seinen edlen Schnaps und bestimmen die tägliche Arbeit des Schnapsbrenners Norbert Helde. Seit 1991 wirtschaftet er in seiner Destillerie nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes (organisch biologischer Anbau) und nimmt für mehr Qualität bewusst geringere Erträge beim Obstanbau und bei seinen edlen Schnäpsen in Kauf. Selbstverständlich verzichtet Norbert Helde in seinen Streuobstanlagen auf chemische Pflanzenschutzmittel und setzt stattdessen auf die natürliche Begrünung und damit auf den Erhalt der Kaiserstühler Artenvielfalt. So wachsen und gedeihen auf den Weinbergböden und Obstanlagen von Norbert Helde Kräuter und Blütenpflanzen wie Luzern, Rotklee, Malve und kleiner Wiesenknopf. Seine Obstbäume stehen weiter auseinander als normal und in jedem Frühjahr werden seine Obstbäume sorgfältig und fachmännisch zurückgeschnitten, um auch hier den jeweils besten Obstschnaps zu gewinnen.
 
Die Sorgfalt setzt sich auch über den Sommer bis zur Ernte fort. Das Obst stammt ausschließlich aus eigenem Anbau – auf Streuobstwiesen wachsen alte Apfelsorten, Birnen, wilde Pflaumen, Quitten, Schlehen, schwarze Johannisbeeren und spezielle Kirschsorten, die in eigene Destillate eingelegt werden. Das Obst der Schnäpse von Norbert Helde wird von Hand gelesen, manuell aussortiert und schonend ohne Stiele und Stengel behutsam für die Vergärung eingemaischt. In ausgewählten Holzfässern oder Stahltanks werden seine sortenreinen Schnäpsen zu intensiven aber dennoch weichen, filigran-feinen und fruchttypischen Bränden durch ideale und erprobte Lagerung vollendet. Ein fassgereifter Schnaps lagert bei Norbert Helde mindestens 3 Jahre, in der Regel sogar noch länger. Und diese Individualität drückt sich letztendlich darin aus, dass der jeweilige Schnaps seinen eigenen Fruchtcharakter - gepaart mit den Holztönen der Holzfasslagerung - erhält. In der Regel wird doppelt gebrannt, um ein besonders weiches und mildes Ergebnis zu erhalten. Nur das Herzstück eines jedes Feinbrandes wird auf Flaschen gezogen, um die optimale Qualität zu gewährleisten.
 
Wenn man den Schnapsbrenner Norbert Helde am Kaiserstuhl in seiner Brennerei besucht, wird man von seiner gewissenhaften und qualitätsorientierten Arbeit beim Brennen schnell überzeugt. In den Herbst- und Wintermonaten verbringt er persönlich ganze Tage in seiner Brennkammer, sorgt für absolut perfekte Brennbedingungen und tüftelt dort seine bestmöglichen Schnäpsen aus. Er ist ein Bio-Edelbrenner und lebt seine Edelbrände.
 
Die Philosphopie zahlt sich aus, mittlerweile konnt Norbert Helde etliche Auszeichnungen einholen. Bei der weltweit größten Prämierung edler Destillate der "Badischen Obstbrandprämierung - Baden Spirits 2014" in Sasbachwalden erzielte Norbert Helde u. a. 6 Goldmedaillen. Zudem konnte Norbert Helde bei der internationalen Prämierung "Mostbarkeiten" in Österreich den Titel als "Doppelter Nationen Sieger 2014" holen.


Bei der weltweit ersten Prämierung für Bio-Spirituosen in Österreich unter dem Motto "Best of Bio Spirits " gewann er in der Kategorie Wildobst den ersten Preis."Samtig, weich und zart" urteilt Norbert Helde selbst über seinen Holunderbrand - und darf sich jetzt über die offizielle Bestätigung freuen.

 

 

 

 

 

 

Emil-Gött-Selektion

Emil Gött (1864 – 1908), ein gebürtiger Jechtinger Dichter, Bauer und Menschenfreund, machte schon zu seiner Zeit zukunftsweisende Vorschläge zum umweltschonenden Weinbau. Ihm zu Ehren haben wir aus den besten Lagen unseres Guts einzigartige Weine benannt.

Nur ausgesuchtes Weine und Brände dürfen den Namen „Emil Gött“ tragen. Das Obst und die Trauben stammen aus alten, ertragsreduzierten Weinbergen und Obstplantagen, sind in besonderer Lese geherbstet bzw.geernetet und mit aller Sorgfalt und Liebe in unserem Keller ausgebaut. Für Liebhaber und Sammler sind die streng limitierten Flaschen mit dem Bildnis von Emil Gött eine Rarität!

 

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Google