Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Apfelschnaps
In dieser Übersicht finden Sie die bevorzugten Arten von badischem Apfelschnaps im direkten Vergleich. Die zum Teil prämierten Brände stammen von den besten Kleinbrennereien Badens. Weiter unten erhalten Sie ausführliche Informationen zum Apfelschnaps!

Apfelschnaps

 

Apfelschnaps

Bei einem Apfelschnaps wird größtenteils Tafelobst verwendet, das sich als solches nicht mehr vermarkten lässt oder aber Obst aus den oft biologischen Streuobstwiesen der Kleinbrennereien.

Bedeutend bei diesem Schnaps ist es, dass er nicht, wie bislang in verschienden Gebieten passiert, als Obstbrand zählt, sondern als eigenständige Schnapssorte.

Bei professionellen Kleinbrennern stehen besonders sortenreine Apfelschnäpse im Vordergrund, bzw. spezielle Schnäpse aus lokalem Apfelobst. Für das Destillieren einer sortenreinen Apfelmaische sind einige Apfelsorten ideal, denn jede einzelne hat ein ganz eigenes, typisches Apfel-Aroma.

Außergewöhnlichen Apfelschnaps gewinnt man durch viele frühe Apfelsorten, da diese ein prägnantes Aroma aufweisen. Die späteren Apfelsorten liefern ebenso ein typisches Apfel-Aroma, wobei diese Schnäpse eher eine stumpfere Geschmacksnote erreichen.

Die Äpfel sollten für das Destillieren sehr lange gereift sein, also nicht zu früh abgeerntet werden. Geerntete Äpfel sind nur bedingt zu verwenden. Idealer ist es, frisch gefallene Äpfel für das Brennen zu einem guten Apfelschnaps zu benutzen. Auf der anderen Seite iast zu beachten, dass schon zu lange liegendes Fallobst zu geschmacklichen Beeinträchtigungen bei einem Apfelschnaps führen würde.

Oft werden Äpfel aber nicht nur zu einem reinen Apfelschnaps gebrannt, sondern zu dem beliebten Obstler, der aus der Kombination von Birnen und Äpfeln, manchmal auch durch weiteres Obst, destilliert wird.

Geschmack von Apfelschnaps

Apfelschnaps ist durch seinen fruchtigen Charakter und seine klaren Geschmacksstoffe am Gaumen definiert. Anklänge von Citrus und teilweise etwas matte Geschmacks-Nuancen können bei älteren Sorten und bei bestimmten lokalen Apfelsorten auftreten. Die neueren Apfelsorten haben in den meisten Fällen ein sehr klares, apfeltypisches Aroma und sind aber normalerweise etwas weniger intensiv, als die älteren Apfelsorten.

Sehr geeignet für das Destillieren zu einem Apfelschnaps sind Äpfel aus der Cöxle-Gruppe, Elstar, Gravensteiner, Renetten oder Golden-Delicious. Bei den jüngeren Apfelsorten sind dies Braeburn, Gala oder Topaz-Äpfel.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Google